Judo: Bericht 27 offene Stadtmeisterschaften Bocholt 11./12.11.17

U13

Bei den Stadtmeisterschaften Bocholt ist es üblich, dass die Kämpfer ausgewogen und gewichtsnah in Gruppen zu fünf bis sechs Kämpfern eingeteilt werden. Ausserdem wurden die Mädchen und Jungs gemischt, so dass jeder Sportler mehrere Kämpfe kämpfen durfte. Und darum geht es, Kampferfahrung sammeln. Belohnt wurde jeder Kämpfer durch einen Medaille und der Gewissheit sich auf die Matte getraut zu haben.
Von drei gemeldeten Sportlern gingen nur Jara Wiedenbruch und Leon Brinckmann an den Start. Nummer drei tauchte leider nicht zur Waage auf.

Leon hatte drei Gegner. Die ersten beiden Kämpfe gewann Leon, im letzten Kampf musste er sich jedoch geschlagen geben. Leider verteilten sich die Siege seiner Gegner derart, dass trotzdem nur, aber immerhin, für eine bronzene Medaillie reichte.

Jara durfte vier mal auf die Matte. Die ersten drei Kämpfe verlor sie leider. Nach dem Hinweis, dass es ausser O-goshi noch weitere Würfe, z.B. O-soto-otoshi gibt, gewann sie ihren letzen Kampf genau mit diesem Wurf. Damit erreichte Jara einen bronzene Medaillie.

OSc

Bilder 

U10

Unsere U10 ging mit sechs Teilnehmern an den Start, Mia, Katie, Blanka, Johannes, Ashton und Julian
Johannes, bei den Fliegengewichten, erkämpfte sich den dritten Platz. Katie und Blanke waren in einer Gewichtsklasse und mussten gegeneinander antreten. Sie schenkten sich nichts und so stand Katie ganz oben auf dem Podest und Blanka auf dem zweiten Platz direkt daneben. Mia und Julian hatten beide mit erfahreren Gegener zu tun und so erreichen sie je einen dritten Platz. Ashton stand das erste mal im Wettkampf auf der Matte. Seine Gegner waren ein deutliches Stück größer und Erfahrener als er selbst. So war es nicht verwunderlich, dass er alle Kämpfe verlor. Trotzdem hat er sich wacker geschlagen und es seinen Gegnern nicht leicht gemacht und ihnen den Sieg nicht geschenkt. So ist es wohl den meisten Judoka in den ersten Kämpfen gegangen. Mit der Erfahrung wird auch der Erfolg kommen.

OSc

Bilder

U15 & U18

Leider nicht mit voller Besetzung traten wir am vergangenen Sonntag bei den Stadtmeisterschaften an. Teile unseres Teams waren gleichzeitig Mannschaftsmitglieder unserer Männermannschaft und schlugen sich dort für unseren Verein.

Dennoch konnte die kleine Gruppe von vier Aktiven durch Ihre Leistung gute Ergebnisse erzielen.

So errangen wir insgesamt einen ersten, einen zweiten und zwei dritte Plätze.

Den Auftakt unserer Kämpfe beschritt Florine Barrenbrügge die auf zwei alte Bekannte traf. Trotz deutlicher Steigerung im zweiten Kampf unterlag sie auch in diesem und mußte sich durch einen Haltegriff geschlagen geben. Dennoch reichte es letztlich zu Platz drei.

Alexander Drobny durfte ebenfalls zwei mal antreten. Nachdem ihm im ersten Kampf eine Sutemi-Technik mißlang wurde er in einen Haltegriff genommen und unterlag mit etwas Pech. Der zweite Kampf endete für ihn vorzeitig durch Tani-Otoshi. Im Ergebnis blieb es bei Platz zwei.

Besondere Steigerungen im Kampf zeigte Timo Kaup, der im ersten Kamp auf einen alten Bekannten traf. Sehr schön bot er seinem starken Gegner immer wieder Paroli und dominierte den Kampf zunehmend - ein verdienter Sieg!

Im zweiten Kampf steigerte Timo nochmals seine Leistungen. Durch einen Uchi-Mata gelang es ihm seinen Gegner gekonnt auf den Rücken zu werfen und entschied den Kampf mit einem anschließenden Haltegriff für sich.

Erst dem letzten Gegner mußte sich Timo geschlagen geben. Dieser drehte schnell zu einem Seoi-Nage ein und warf diesen Ippon. Etwas unglücklich blieb es dennoch "nur" bei Platz drei.

Gewohnt souverän ging Nils Schonnebeck an den Start. So gewann er den ersten Kampf mit einem O-Soto-Gari mit anschließendem Haltegriff. Auch im zweiten Kampf ließ Nils keinen Zweifel daran, wer den Kampf dominiert. Er brachte seinen Gegener schnell mit einem Sasae-Tsuri-Komi-Ashi zu Boden und beendete den Kampf mit einem San-Gacku-Gatame. Klarer erster Platz für Nils.

M.S.


Gecoacht haben an diesem Wochenende Martina, Emily, Nils und Michael
Vielen Dank!