U15 des Judo-Club Velen-Reken kämpfte erfolgreich in Bocholt

Blanka Babik, Fabian Rapisarda, Till Schonnebeck und Bennet Smigaj, vom Judo-Club Velen-Reken e.V., haben sich bei den Kreis-Einzel-Meisterschaften in Bocholt mit anderen Judoka gemessen.

Im Modus „Best of three“ lieferte sich Blanke 3 spannende Kämpfe mit ihrer Gegnerin. Mit einer Niederlage und zwei Siegen hat sie den ersten Platz erkämpft.

Fabian siegte im ersten Kampf mit Ippon (ganzer Punkt). Seine zweite Begegnung gewann er mit 2 Waza-ari (halber Punkt) Wertungen.  Auch er stand am Ende ganz oben auf dem Podest.

Till und Bennet traten in der gleichen Gewichtsklasse an. Ihren Kampf, gegen einen weiteren Gegner in der Gruppe, gewannen sie jeweils mit einem Haltegriff. Im direkten Duell lieferten die beiden sich einen packenden Fight, mit dem glücklicheren Ende für Till. Er nagelte Bennet auf dem Rücken fest und hielt in 20 Sekunden – Ippon!

So landete Till auf dem 1ten und Bennet auf dem 2ten Platz.

Trainer Nils Schonnebeck war mit den Leistungen seiner Schützlinge mehr als zufrieden. Gemeinsam bereiten sie sich jetzt auf die nächsten Wettkämpfe vor.

von links: Blanka Babik, Till Schonnebeck, Bennet Smigaj, Fabian Rapisarda

Velen-Rekener Judoka qualifizieren sich für die Westdeutschen Meisterschaften

Am Samstag, 26.02. fanden in Bocholt die Bezirks-Einzel-Meisterschaften der Jugend U15 statt. Vom Judo-Club Velen-Reken e.V. stellten sich Mia Bokeloh, Till Schonnebeck, Fabian Rapisada, Hüseyn Alishzade der Herausforderung.

Mia machte den Anfang für das Quartett. Nach einer Niederlage im ersten Kampf, gewann sie die zwei folgenden Begegnungen durch Tai-otoshi (Wurftechnik). Nach einer weiteren Niederlage im vierten Kampf stand am Ende Platz 3 zu buche.

Auch Till und Hüseyn erkämpften sich in Ihren Gewichtsklassen den dritten Podestplatz. Till feierte einen Sieg und musste sich in drei Begegnungen geschlagen geben. Hüseyn hatte zwei Kontrahenten. Den ersten Kampf verlor er durch O-uchi-gari (Wurftechnik). Im zweiten Kampf erzielte sein Gegner durch eine Wurftechnik eine Waza-ari Wertung (halber Punkt), den er über die Kampfzeit nicht mehr aufholen konnte.

Fabian pflügte durch das Feld, gewann seine Kämpfe durch O-uchi-gari und einer Haltetechnik. Am Ende stand er ganz oben auf dem Podest.

Die Trainer Emily Scholten und Nils Schonnebeck waren äußerst zufrieden mit der Leistung ihrer Schützlinge und begleiten die vier auch nächste Woche auf die Westdeutsche Meisterschaft.

 

Ausschreibung KEM-KET 29.01.2022

PDF: Ausschreibung-KEM-KET- Januar-2022

Veranstalter: Nordrhein-Westfälischer Judo-Verband
Ausrichter: Judo-Club Velen-Reken e.V.
Datum: Samstag, 29. Januar 2022
Ort: 48734 Reken, Sporthalle am Rathaus, Kirchstraße 16
Waage:

09:00 – 09:30 Uhr U15
12:00 – 12:30 Uhr U11
13:00 – 13:30 Uhr U13
15:00 – 15:30 Uhr U18

Achtung! Die Waagezeiten sind als grober Richtwert zu verstehen. Die tatsächlichen Waagezeiten werden erst nach Meldeschluss festgelegt!!!

Gewichtsklassen: werden eingeteilt  ggf. wird in den Altersklassen U11 und U13 männlich und weiblich zusammengelegt. Entscheidung je nach Teilnehmerzahl.

Mattenzahl: – 2 –
Mattengröße: 6 x 6

Kampfrichter: werden vom Kampfrichterobmann eingeteilt
Sportliche Leitung: Kreisjugendleitung

Meldungen: bis Freitag 21.01.2022 mit Gewichts- und Altersklassenangabe per Diskmelder/e-Melder an: karl150156@gmail.com

Meldegeld: 9,50 € (inkl. 2,- € Corona-Zulage) zu zahlen an der Waage

 

Hygienemaßnahmen des Judo Club Velen Reken e.V.

– Zugang zur Sporthalle nur mit 2G+
Es gelten die offiziellen Corona Schutzverordnungen, des Bundes, der Länder und der Gemeinden.
Es werden von allen die Kontaktdaten gesammelt! Die Daten werden nur für die Nachverfolgung von möglichen Infektionsketten genutzt.
Alle kämpfenden Judoka benötigen einen offiziellen Corona-Schnelltest (nicht älter als 24 Stunden).
Alle Zuschauer, Kampfrichter, Funktionäre, usw. benötigen einen aktuellen Schnelltest (nicht älter als 24 Stunden).
Für aktive Sportler gibt es bindende, versetzte Waagezeiten.

Teilnahme an NWJV-Veranstaltungen weiter nur mit Immunisierung und Test

2G-Plus-Regel im Bereich des NWJV

Der NWJV hält auch nach Inkrafttreten der neuen Coronaschutzverordnung (ab 13.01.2022) weiterhin an den bisherigen Regelungen für alle Veranstaltungen (Wettkämpfe, Lehrgänge und Stützpunkttraining) fest:

Es gilt die 2G-Plus-Regel!

Dies bedeutet, dass ALLE PERSONEN – auch geboosterte Personen –, die Zugang zur jeweiligen Sportstätte erhalten möchten, einen Immunisierungsnachweis und einen aktuellen Schnelltest/Bürgertest (nicht älter als 24 Stunden) vorlegen müssen.

Ausnahme: Kinder und Jugendliche bis zum 16. Geburtstag sind von der 2G‑Plus-Regel ausgenommen. Bei Maßnahmen am Wochenende ist auch von allen Schülerinnen und Schülern immer ein negativer Testnachweis (nicht älter als 24 Stunden) vorzulegen. Dies kann auch ein Schul-Testnachweis sein, sofern dieser nicht älter als 24 Stunden ist.

Die Teilnehmer- und Wettkampflisten müssen durch die sportlichen Leitungen vier Wochen aufbewahrt werden.

Es gilt weiterhin Maskenpflicht! Wer sich in der Halle bewegt, trägt eine medizinische Maske. Wer an seinem Platz angekommen ist und dort den Abstand wahren kann, der kann die Maske abnehmen.

https://www.nwjv.de/nc/aktuelle-meldungen/article/teilnahme-an-nwjv-veranstaltungen-weiter-nur-mit-immunisierung-und-test/

41 neue Judo-Gürtel

In den vergangenen Wochen standen im Judo-Club Velen-Reken e.V. Gürtelprüfungen auf der Agenda. Nach langer Zwangspause konnten die Prüflinge endlich ihr Können zeigen. Im Stand- und Bodenprogramm mussten Sie der Prüfungskommission unterschiedliche Techniken zeigen. Da Judo seinen Ursprung in Japan hat, wurde nebenbei auch die japanisch Vokabeln verlangt.

Alle Prüflinge haben, teilweise mehr sehr guten Leistungen, bestanden und sind nun berechtigt und verpflichtet den nächst höheren Gürtel zu tragen. Wir vom Judo-Club Velen-Reken e.V. gratulieren zum neuen Kyu (Schülergrad)

 

  1. Kyu – weiß-gelber Gürtel
    Minara Alishzade, Sadagat Alishzade, Carla Reufer, Jan Nordendorf, Theresa Reufer, Marita Reufer, Luuk van Boxem, Justus Deitert, Jarne huvers, Tanja Rapisarda, Clemens Micheel, Luke Pierik, Tom Pierik, Lina Rapisarda, Thea Niehues, David Goßling, Marlon Günther, Mira Wübbeling, Asja Erovic, Sophia Sosnova, Nikolai Sosnov, Helena Dinkler, Frederik Brüninghoff, Lukas Große Westrick, Felix Niewerth, Leon Fastring, Lyan Wehner, Leonie Krumme, Theo Bösing
  2. Kyu – gelber Gürtel
    Hüseyn Alishzade, Adam Czaiki, Luca Ubbenhorst, Simon Rudde
  3. Kyu – gelb-oranger Gürtel
    Hannes Niehues, Linus Bruns, Sophia Rapisarda
  4. Kyu – oranger Gürtel
    Fabian Rapisarda, Bennet Smigaj
  5. Kyu – orange-grüner Gürtel
    Till Schonnebeck, Mia Bokeloh
  6. Kyu – blauer Gürtel
    Hening Micheel