Neus Programm für Gürtelprüfungen

Der Deutsche Judobund hat ein neues Prüfungsprogramm für die Kyu-Grade (weiß-gelber bis brauner Gürtel) verabschiedet. Aktuell läuft neben dem Bekannten „alten“ Programm das neue bereits parallel. Bis zum 31. Dezember 2023 gibt es eine Übergangsregelung in der nach beiden Varianten eine Prüfung abgelegt werden kann. Ab dem 01.01.2024 gilt dann nur noch das neue Programm für Kyu-Prüfungen.

Wir, in der Abteilung Judo, haben uns darauf verständigt ab 2023 Prüfungsanforderungen nur noch nach dem neuen Programm zu vermitteln.

Einen Überblick über alles Wissenswertes gibt es hier: Downloads

Versöhnlicher Ligaabschluss für Velen-Rekener Judoka

Mit einem 6:4 Sieg über Bocholt und einer 0:10 Niederlage gegen Westerkappeln beenden die Judo-Männer die Landesliga Saison auf Platz 5.

Nach zwei bitteren und unnötigen 4:6 Niederlagen am 3. Kampftag, stand auch ein wenig Wiedergutmachung auf dem Programm. Auch wenn die Ergebnisse von diesem Wochenende es nicht auf den ersten Blick vermuten lassen; waren Kämpfer und Trainer Team insgesamt mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden.

In allen Gewichtsklassen wurde wild durchgewechselt und jeder Judoka durfte sich zum Saisonabschluss nochmal kämpfen. Gegen Bocholt holte man den 3. Saisonsieg und im Duell mit Westerkappeln musste man anerkennen, dass sie an diesem Tag mindestens eine Klasse besser waren.

Als Saisonabschluss stehen, Anfang Dezember, noch die Stadtmeisterschaften in Bocholt auf dem Programmplan. Hier treten die Judoka vom JCVR als Titelverteidiger an.

Taekwondoprüfung

Nach langer Corona Pause absolvierten 13 Kinder im Taekwondo des Judo Clubs Velen Reken (JCVR), wieder eine Gürtelprüfung. Für viele der jungen Sportler, war es die erste Prüfung und sie mussten sich dem Unbekannten und  ihrer Nervosität stellen. Prüfer Klaus Zumbdick (5. Dan), zeigte sich sehr zufrieden mit der erbrachten Leistung der Prüflinge, sodass er alle 11 Weißgurte (10.Kup) zum Gelbgurt (8.Cup) überspringen lassen hat. Stolzdarf nun den gelben Gürtel tragen: Pepe Bruns, Florian Jokiel, Jannis Jokiel, Henri Farr, Zoe Domnik, Minara Alishzade, Husseyn Alishzade, Sadagat Alishzade, Nicole Fuks, Robert Fuks, Jonas Beßeling. Außerdem dürfen 2 weitere Sportler sich über einen neuen Gürtel freuen den sie sich hart erarbeitet haben: Samuel Möller und Raphael Köppen erhielten zu ihrem Grünen Gurt die blaue Schärpe.(5.Kup)

Judo-Club sammelt 1.000,00 Euro für „Mission Erde e.V.“

Den Umweltschutz aktiv unterstützen und gleichzeitig den Judo-Sport fördern. Dies hat der Judo-Club Velen-Reken e.V. am Sonntag, beim ersten Spenden-Randori (Trainingskämpfen) in der Sporthalle am Rathaus, kombiniert. Für eine beliebige Spendensumme konnte man sich ins Sportgeschehen einkaufen und somit auch für den Planeten kämpfen. Alle die nicht selber in der Halle sein konnten, konnten die Kämpfe über einen Live-Stream verfolgen.

In über 130 Begegnungen und durch zusätzliche Spenden kamen 1.000,00 Euro zusammen. Der gesamte Erlös des Tages wird an Mission Erde e.V. gespendet. Mitgründer des Vereins ist der Meeresbiologe, Klimaschützer und ehemaliger Judoka Robert Marc Lehmann. Mission Erde engagiert sich im Umwelt-, Natur- und Tierschutz auf globaler Ebene.  

Unser besonderer Dank geht an die Teilnehmenden Vereine des DJK Dülmen, PSV Recklinghausen, JST Herten, den Judoka des JC Velen-Reken, sowie allen ehrenamtlichen Helfern.

Das positive Feedback hat uns bestärkt auch in 2023 wieder ein Spenden-Randori zu veranstalten.